Edmund Käbisch:

Tu deinen Mund auf für die Schwachen

Zwangssterilisation und Euthanasie während des Nationalsozialismus. Arbeitsmaterialien und Arbeitsblätter für den Geschichts-, Ethik- und Religionsunterricht

 

 

 

Inhalt dieser Seite:

Ausführlicher Titel
Inhalt
Leseproben
Rezensionen

Aktualisierung im Falle von Druckfehlern auf den Seiten 54-57


 

Ausführlicher Titel

Edmund Käbisch:

Tu deinen Mund auf für die Schwachen

Mit Vorworten von Stanislaw Tillich, Ministerpräsident Freistaat Sachsen und Dr. Jürgen Trogisch

Zwangssterilisation und Euthanasie während des Nationalsozialismus. Arbeitsmaterialien und Arbeitsblätter für den Geschichts-, Ethik- und Religionsunterricht

1. Auflage 2012, 96 Seiten, 29,7*21cm, Broschur

ISBN 978-3-929351-38-5
Sonderpreis: 10,00 EUR[D] / 11,00 EUR[A] / 9,00 CHF UVP

 Hier finden Sie eine Seite mit den wichtigsten Information zu Tu deinen Mund auf für die Schwachen von Edmund Käbisch (Acrobat Reader erforderlich).

 

 
Zurück zum Seitenanfang

 
Kontakt/weitere Informationen anfordern

 
Gesamtprogramm und Informationen
 

 


Worum geht es in diesem Buch?

Inhalt:

Diese Materialsammlung thematisiert die ideologisch motivierte Zwangssterilisation und Ermordung unzähliger, vermeintlich minderwertiger, Menschen während des Dritten Reiches anhand von umfangreichem Quellenmaterial, das erstmals in dieser Veröffentlichung zugänglich gemacht wird.

Biografien und Dokumente aus der Region Zwickau wurden für einen kompetenzorientierten Unterricht so aufgearbeitet, dass Schülerinnen und Schüler konkrete Arbeitsaufgaben und Arbeitsmaterialien erhalten. Dadurch werden sie in die Lage versetzt, sich in die Opfer, aber auch in die Verhältnisse, Machtstrukturen und Unterdrückungsformen im Dritten Reich sowie in die Täter hineinzuversetzen. So können sie Mitgefühl für die Opfer entwickeln, was eine wichtige, wenn auch nicht hinreichende Voraussetzung für die eigene ethische Urteilsfähigkeit ist. Empathie und Mitgefühl können aber dazu führen, persönliche Verantwortung für sich und die Gesellschaft zu übernehmen. Insbesondere geht es um die Befähigung, die Trennlinien zwischen Demokratie und Diktatur zu erkennen, das Wissen zu Geschichte und Politik des Nationalsozialismus zu erweitern, einen eigenen Standpunkten zu formulieren, sich verantwortlich in die Gesellschaft einzubringen, die Demokratie mitzugestalten und sich für den Erhalt des Rechtsstaates und den Schutz der Menschenwürde einzusetzen.

Dieses Buch will erreichen, "dass wir aus diesem schrecklichen, zutiefst beschämenden Abschnitt unserer sächsischen und deutschen Geschichte lernen. Dass wir lernen, demokratisch zu denken, zu fühlen und zu handeln. Dass wir lernen, jeden unserer Mitmenschen als Gleichen zu achten. Gleichheit und Solidarität sind die Grundlage jeder demokratischen Gesellschaft. Wo eine Gruppierung, gar der Staat anfängt, zu selektieren, ist der Weg von der Diskriminierung zur Tötung Einzelner bis zum millionenfachen Mord im industriellen Maßstab nicht weit." - so Stanislaw Tillich, Ministerpräsident von Sachsen, im Geleitwort. Einleitend beschreibt und würdigt das Buch die Arbeit zahlreicher Schülerinnen und Schüler, die in Ausstellungen, Gedenkveranstaltungen und mit der Übergabe ihrer Rechercheergebnisse an öffentliche Archive einen Beitrag zu diesem Lernprozess leisten. Zusatzinformationen und weiteres Material im Internet: www.euthanasie-ausstellung.de

Der Autor:

Dr. Edmund Käbisch wirkte von 1981 bis 1999 als Pfarrer am Dom St. Marien zu Zwickau und bis 2007 als Religionslehrer an verschiedenen Gymnasien der Region Zwickau. Aufgrund seiner persönlichen Erfahrungen mit der Landeskirche Sachsens und der Staatssicherheit der DDR setzt er sich vor allem in der Arbeit mit Jugendlichen für die Aufarbeitung der beiden deutschen Diktaturen des 20. Jahrhunderts ein. Die Verbrechen von Zwangssterilisation und „Euthanasie“ gehören zu den Schwerpunkten seiner Arbeit. Käbisch ist Autor zahlreicher Beiträge und Bücher zum Thema.

 
Zurück zum Seitenanfang

 
Kontakt/weitere Informationen anfordern
 


Gesamtprogramm und Informationen

 


 

Leseproben

 

Hier finden Sie das Inhaltsverzeichnis und die Vorworte von Stanislaw Tillich (Ministerpräsident Freistaat Sachsen) und Dr. Jürgen Trogisch (Facharzt für Kinderheilkunde, von 1970 bis 1991 leitender Arzt des Katharinenhofs Großhennersdorf, danach bis zum Ruhestand 2004 Referatsleiter für die Rehabilitation Behinderter im Sächsischen Sozialministerium) als Leseprobe (Adobe Acrobat Reader erforderlich).

Hier finden Sie das Personenverzeichnis als Leseprobe (Adobe Acrobat Reader erforderlich).

Hier finden Sie die Materialien M7 und M8 als Leseprobe (Adobe Acrobat Reader erforderlich). Diese Datei ersetzt ebenfalls die in einigen Exemplaren vorhandenen Druckfehler auf den Seiten 54-57.

 
Zurück zum Seitenanfang

 
Kontakt/weitere Informationen anfordern
 

Stimmen zum Buch - Rezensionen

Hier finden Sie in Zukunft Ausschnitte aus Rezensionen von "Tu deinen Mund auf für die Schwachen".

 
Zurück zum Seitenanfang

 
Kontakt/weitere Informationen anfordern
 

 

 

Aktualisierung

In einigen Exemplaren finden sich leider auf den Seiten 54-57 Druckfehler, ein Teil des Textes fehlt hier. Wir bedauern dieses Versehen, dem wir durch eine Reduzierung des Preises auf 10,00 € Rechnung getragen haben.

Hier finden Sie die Materialien M7 und M8 (Seiten 54-60, Adobe Acrobat Reader erforderlich). Diese Datei ersetzt ebenfalls die in einigen Exemplaren vorhandenen Druckfehler auf den Seiten 54-57.

 
Zurück zum Seitenanfang

 
Kontakt/weitere Informationen anfordern
 

 

 

 

 

 

 

This Page has last been updated on 08 February 2013
Copyright © 2012-2013 [Editions La Colombe Christoph Lenhartz]. All rights reserved.
Information in this document is subject to change without notice.
Other products and companies referred to herein are trademarks or registered trademarks of their respective companies or mark holders.